Strohgäubahn

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Schienenkopf-konditionierungsanlage

Die Anwohner der Strohgäubahn in Korntal haben eine Verbesserung der Lärmsituation gefordert. Tatsächlich ist im Bereich zwischen dem Haltepunkt Gymnasium und der Werkstatt die Wohnbebauung sehr dicht am Streckengleis, so dass die Fahrgeräusche im Kurvenbereich belastend sein können.

Nachdem es sich bei der Strecke der Strohgäubahn um einen eingerichteten Eisenbahnbetrieb handelt, ist der Zweckverband Strohgäubahn nicht dazu verpflichtet, Maßnahmen gegen das Kreischen der Räder zu ergreifen.

Die Verbandsversammlung hat sich dennoch dafür entschieden als freiwillige Leistung für die Anwohner eine Schienenkopfkonditionierungsanlage in Korntal als Pilotversuch installieren zu lassen. Es handelt sich um eine Anlage der Firma Rail Partner, die am Ort der Lärmimmission angebracht wird und die Schienen mit einem Schmiermittel besprüht. Die Reichweite des Schmiermittels beträgt rund 300 m.

Die Pilotanlage wurde im Kurvenbereich zwischen Haltepunkt Gymnasium und der Werkstatt installiert. Nachdem die Rückmeldung der Anwohner größtenteils positiv war, soll die Anlage auf Dauer betrieben werden.

Außerdem soll entlang der Strecke untersucht werden, ob an weiteren Punkten eine Entlastung der Anwohner erforderlich und möglich ist.